Frische Zürcher- Neuigkeit: Geboren und gestorben in Zürich

Sehr fundierter Artikel, die für das Lesen investierte Zeit lohnt sich für alle die sich für Zürich interessieren.

Neu

Hans Jakob Oeri: Heimkehr der Zürcher aus der Schlacht bei Dättwil, 1851. Öl auf Leinwand. (Foto: PD)

 

Es ist heiss, furchtbar heiss. Ich trinke viel Tee und schwitze noch mehr. Der Nachmittag ist nicht zu ertragen. Endlich ist es fünf Uhr, Feierabend. Ich versuche im Schatten zu laufen. Beim Heimplatz herrscht Chaos. Und es sieht aus wie in Italien: Frauen im Minijupe, genervte Autofahrer, Hupkonzert. Das 5er-Tram kommt. Irgendwann muss es heute eine technische Störung gegeben haben. Die Trams stauen sich hinten. Der 5er hier sieht aus wie Mallorca. Kein Platz ist mehr frei, die Luft flirrt.

Ich steige wieder aus. Wo kriege ich nur eine Abkühlung? Da sehe ich das Kunsthaus. Grosses Haus, kombiniere ich, grosse Kühle. Beim Ticketschalter sitzt eine junge Frau und giesst sich Wasser ein. Ich warte geduldig, bis sie fertig getrunken hat. Das billigste Angebot ist heute die Ausstellung von Hans Jakob Oeri. Die kostet nur 15 Franken. Die Frau überreicht mir einen Button. Den muss ich an mein T-Shirt befestigen.

Hans Jakob Oeri, dass sollte man schon wissen, ist ein Schweizer Künstler, der viele Ähnlichkeiten mit mir aufweist. Er trug einen Schnauz, der über die Oberlippe hing. Das stört die Frauen beim Küssen. Ich will hier niemanden langweilen. Also, machen wir es kurz: Oeri hat viel gemalt. Geboren und gestorben in Zürich, dazwischen Aufenthalte in Paris, Moskau. Gelebt hat er vor vielen, vielen Jahren.

Hans Jakob Oeri hat schöne Bilder gezeichnet. Vor einem stehe ich gerade: «Männlicher Akt, liegend« mit kleinem Penis. Das war damals aber normal. Heute muss ja alles mega oder giga sein. Im 19. Jahrhundert galten fünf Zentimeter als ordentlich, mehr als zehn Zentimeter als ordinär.

 Ich stehe vor dem Bild und versuche die kleine Bildbeschreibung zu lesen. Mega klein! Da kommt plötzlich eine ältere Frau und will auch die Bildbeschreibung lesen. Da hängen hundert Bilder und diese Frau muss jetzt unbedingt die Bildbeschreibung von «Männlicher Akt, liegend» lesen. Ich mache natürlich mega langsam. Das tue ich übrigens auch vor dem Bancomat, wenn hinter mir eine nervöse Person steht. Dann lasse ich alles zweimal ausdrucken.

 Neben dem Nackten hängt ein Tiger (Aquarell). Und jetzt muss ich doch ein bisschen Kunstkritik ausüben, auch wenn ich nicht vom Fach bin. Also, der Rolf Knie, der kann Tiger besser malen als Hans Jakob Oeri. Rolf Knie ist zurzeit aber nicht in Vergessenheit geraten. Erst kürzlich trat er bei TeleZüri auf. Moderatorin Tina Biedermann: «Din Namää käänt diä ganzi Schwiz.» 

 Am Ende stehe ich vor einem Riesenbild: «Heimkehr der Zürcher aus der Schlacht bei Dättwil 1351». Ich komme aus Dättwil! Das ist ein kleiner Vorort von Baden. In der Schlacht bei Dättwil fand vor über 660 Jahren der Match zwischen Zürich und Basel statt. Zürich hat 6:0 gewonnen, aber wie.

 Auf dem sehr schönen Riesenbild sieht man müde, aber glückliche Zürcher Kämpfer. Ein paar Frauen heulen, weil ihre Männer getötet wurden, andere Frauen stürzen sich auf die Heimkehrenden. Das macht meine Frau leider nie. Wenn ich von der Arbeit nach Hause komme, sagt sie nur: «Du hast die Milch nicht in den Kühlschrank gestellt.»

 Oh, Gott, ich habe zuhause gar nicht angerufen. Die weiss gar nicht, dass ich hier bin. Ich rufe sie gleich an. Nein, das tue ich nicht. Sie soll ruhig ein bisschen Angst um mich bekommen. Vielleicht umarmt sie mich dann so stürmisch wie diese Frauen hier auf dem Bild. 

Die Ausstellung mit Werken von Hans Jakob Oeri ist im Kunsthaus Zürich noch bis am 23. Oktober zu sehen.

Der Beitrag Geboren und gestorben in Zürich erschien zuerst auf Stadtblog.


Klick HIER: zur umfassenden Quelle des Textes Geboren und gestorben in Zürich

http://blog.tagesanzeiger.ch/stadtblog/2016/09/08/geboren-und-gestorben-zuerich/Geboren und gestorben in Zürich

Dem Autor ist die Kunst gelungen ein komplexes Thema interessant und lehrreich nahe zu bringen.

Advertisements
Tagged with: , , , , ,
Posted in Zürich: Top aktuell

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: