Nachricht aus Zürich: Gesagt ist gesagt

Ein topaktuller Bericht zu diesem spannenden Topic!

«Die Stars am Architektenhimmel sterben –
aber fallen tun sie nie.»

( Visualisierung: Calatrava Valls SA, 2016 Pro Litteris, Zurich)

Santiago Calatrava baut spektakulär: oft an der Grenze des Machbaren. Sein nächstes grosses Projekt in Zürich, den geplanten Monsterbau am Stadelhoferplatz, können Zürcher Architekturkritiker wie zum Beispiel Benedict Loderer allerdings wenig abgewinnen. ( Visualisierung: Calatrava Valls SA, 2016 Pro Litteris, Zurich) Zum Artikel

 

«Solche Stormausfälle
können jederzeit passieren.»

(Foto: Urs Jaudas) Zum Artikel

Schon wieder:Zwei Strompannen sorgten diese Woche dafür, dass es in fünf Zürcher Quartieren keinen Strom mehr gab. Es war bereits der dritte Ausfall des Jahres. Gewerbetreibende wie die Floristin auf unserem Bild waren gezwungen, im Dunkel mit Kerzenlicht zu arbeiten. Laut EWZ-Sprecher Harry Graf kein Grund zur Panik. Verglichen mit anderen Energieversorgern sei das EWZ sogar beständiger. (Foto: Urs Jaudas) Zum Artikel

 

«Hilfe, niemand will meine CDs.»

(Foto: Urs Jaudas) Zum Artikel

Die TA-Autorin Claudia Schmid war überzeugt, ihre mit viel Leidenschaft aufgebaute Musiksammlung sei cool genug, um problemlos einen Abnehmer zu finden. Sie lag falsch. Wie heisst es doch: Wer zu spät kommt, den bestraft das Leben. (Foto: Urs Jaudas) Zum Artikel

 

«Lasst mir mein Erdbeerjoghurt.»

(Foto: Urs Jaudas) Zum Artikel

Die Komödiantin Anet Corti zeigt vom 3. bis 6. November im Theater am Hechtplatz ihr neues Programm. Sie raucht nicht, sie trinkt nicht. Aber ein Joghurt muss sein. (Foto: Urs Jaudas)

 

«Wir glauben an einen Umsteige-Effekt.»

(Foto: Urs Jaudas) Zum Artikel

Seit Jahren arbeitet die Stadt Zürich an einem eigenen Veloverleih. Der kommt nicht so richtig in die Fahrt, denn wann er fertig ist, ist noch völlig offen. Nun hat eine Versicherung in kurzer Zeit ein eigenes Mietsystem aufgestellt. Simone Feigl von Pro Velo findet das System sehr flexibel. (Foto: Urs Jaudas) Zum Artikel

 

«Achtstöckige Wohnhäuser
würden mich nicht stören.»

(Foto: Urs Jaudas) Zum Artikel

Bauer und EDU-Kantonsrat Hans Egli ist für die Kulturland-Initiative, weil er seinen Beruf liebt. Ihn würde es nicht stören, wenn bei ihm achtstöckige Wohnhäuser gebaut würden. (Foto: Urs Jaudas) Zum Artikel

 

«What else.»

(Foto: Dominique Meienberg) Zum Artikel

Die Schweiz ist ein Land des Café crèmes.  Zwei Drittel des weltweiten Kaffeehandels werden über die Schweiz abgewickelt. Jeder Schweizer trinkt angeblich 1200 Tassen pro Jahr. SP-Kantonsrat Andrew Katumba geht unter die Kaffee-Importeure. Sein Ziel: Direkter Import von den Bauern aus Uganda. (Foto: Dominique Meienberg)

 

«Menschen über 50 gehören
nicht zum alten Eisen.»

(Foto: Urs Jaudas) Zum Artikel

Angestellte sollten ein Leben lang dazulernen, Stichwort Weiterbildung. Doch das ist gar nicht einfach. Blosse Pflichtübungen bringen nicht viel. Viele Menschen fürchten, nach 50 im Beruf aufs Abstellgleis gestellt zu werden. FDP-Regierungsrätin Carmen Walker-Späh ist der Meinung, dass Arbeitskräfte, die so alt sind, auch in Zukunft gefragt sind.  (Foto: Urs Jaudas) Zum Artikel

 

«Mein Leben ist eine Gratwanderung.»

(Foto: Thomas Egli) Zum Artikel

Seit 1978 steht Enzo Scanzi auf der Bühne, sein Teatro Matto ist längstens eine Zürcher Institution  und doch hat der 63-Jährige, der jetzt ein Best-of seiner Stücke inszeniert, nach wie vor hart zu kämpfen. (Foto: Thomas Egli) Zum Artikel

 

«Die Welt geht deswegen nicht unter.»

(Foto: Sabina Bobst) Zum Artikel

Stadtrat Andres Türler (FDP) wurde 2014 mit dem besten Ergebnis aller Kandidaten gewählt. Aber seither geht es mit dem Politiker fast nur noch bergab. Jüngste Niederlage: Die Abfuhr für die EWZ-Vorlage. (Foto: Sabina Bobst) Zum Artikel

 

Der Beitrag Gesagt ist gesagt erschien zuerst auf Stadtblog.


Hier: zur vollständigen Quelle des Artikels Gesagt ist gesagt

http://blog.tagesanzeiger.ch/stadtblog/2016/10/28/gesagt-ist-gesagt-31/Gesagt ist gesagt

Dem Verfasser des Berichtes ist es gelungen dem Thema Kunst voll und ganz gerecht zu werden.

Advertisements
Tagged with: , ,
Posted in Zürich: Top aktuell

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: