Aus Zürich – aktuelle News: Geht doch aufeinander los, ihr Pussys

Lesenswerter Text zu diesem spannendem Thema aus Zürich.

Für Züritipp: Buch auf Sofa (Tamedia AG/Thomas Egli 18.11.2015)

(Foto: Tamedia AG/Thomas Egli)

Finster schaut mich der Kameramann an. Ich komme gerade aus der Behindertentoilette und habe nicht gerechnet, dass mich jemand sieht. Ich versuche zu lächeln: «Wo ist der Bücherclub?» Er antwortet mir nicht einmal, sondern zeigt nach unten. Da stehen schon hundert Menschen. Sie halten weisse SRF-Einladungskarten und warten auf den Lift, der sie hoch zum Papiersaal (Sihlcity) fährt. Ich bin der einzige, der keine Einladungskarte hat. Denn ich habe mich nur kurz am Telefon vorhin angemeldet. Ob ich wohl durchkomme? Ich habe keine Angst. In solchen Situationen mache ich einfach auf sympathisch kompliziert. Mich hat noch niemand aufgehalten. Heute bin ich so gut aufgelegt, dass ich sogar noch einen Getränkebon bekomme. Das soll mir jemand nachmachen.

Im Saal hat es nur noch hinten freie Sitzplätze. Schnell setzen sich Frauen hinten, vorne und neben mich hin. Sie alle haben ihren Getränkebon gegen ein Weinglas getauscht und kichern wie blöd.

Langsam füllt sich der Saal. Aber noch immer laufen Frauen mit Weingläsern herum und suchen nach freien Sitzen. Dabei zuzuschauen, bereitet mir Freude. Oder lyrisch ausgedrückt: Ich ergötze mich daran, wie die Menschen immer nervöser werden. Bin ich deswegen ein schlechter Mensch? Vielleicht.

Endlich kommen sie herein, die Literaturkritiker. Aber anstatt gleich Bücher zu zerfetzen, werden Dutzende Tonproben gemacht. Das dauert eine Ewigkeit. Immerhin habe ich Zeit, die beiden Literaturkritikerinnen genauer anzuschauen. Beide haben schöne Beine, volle Lippen und leicht transparente Blusen. Später – während der Sendung – kapiere ich: Diese Frauen sind ausserdem dreimal so gescheit wie ich.

Uff, die Tonproben sind hinter uns. Besprochen werden nun  vier Bücher. Jeder sagt etwas über das Buch und dann redet der andere. Es ist ein bisschen wie im Tram, anderen Menschen und ihren Problemchen auf der Arbeit zu lauschen. Ich mochte das Literarische Quartett von Marcel Reich-Ranicki. Da wurde noch gefightet – im Literaturclub hingegen bei jedem Buch nach dem Konsens gerungen. Mann, geht doch aufeinander los, ihr Pussys.

Interessant finde ich die vier Kameraleute. Das ist doch eine hohe Zahl von Kameraleuten für so eine statische Sendung. Wie viele Kameraleute wohl beschäftigt sind bei einem Porno? Wahrscheinlich noch mehr als vier, denn bei einem Porno läuft ja mehr  als im Literaturclub.

So denke ich über dies und jenes nach, da kommt doch tatsächlich ein Kameramann und filmt mich aus einer Distanz von zehn Zentimeter. Ganz ruhig bleiben. Denk an den albanischen Kollegen, der dir 50 Franken gibt, wenn du mit den Händen jetzt den Doppeladler machst. Wie geht der schon wieder? Mist, der Kameraguy hat sich von mir bereits abgewendet.

Ich gucke auf die Uhr. Nur noch zehn Minuten. Das vierte Buch wird gerade besprochen. Man ist gerade dabei, wieder einen Konsens zu finden. Das bedeutet, die Sendung ist bald vorbei. Ich will der erste bei der Garderobe sein. Und das schaffe ich auch. Obwohl ich dick bin.

Draussen ist kalte Luft. Ich renne auf den 72er-Bus und erwische ihn knapp.

Der Beitrag Geht doch aufeinander los, ihr Pussys erschien zuerst auf Stadtblog.


Click: ZUM LESENSWERTENEHERINGETIPP Geht doch aufeinander los, ihr Pussys

http://blog.tagesanzeiger.ch/stadtblog/2016/11/17/geht-doch-aufeinander-los-ihr-pussys/Geht doch aufeinander los, ihr Pussys

Dem Autor ist es gelungen den Text kurz und doch umfassend zu verfassen.

Advertisements
Tagged with: , , , , , ,
Posted in Zürich: Top aktuell

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: